Studiengang

ICH studiere ES

Bachelorstudiengang Psychologie PLUS

Grundständiger Bachelorstudiengang (zusätzliche Praxiskompetenzen und garantierte Übernahme in ein IPU-Masterstudium)

Ab dem Wintersemester 2017/18 wird unser Bachelor of Arts Psychologie zum Bachelor of Science. Im Zentrum unseres Bachelors Psychologie steht die Integration der geisteswissenschaftlichen Verortung der psychoanalytischen Psychologie mit der naturwissenschaftlichen Ausrichtung der akademischen Psychologie. Auch mit dem Wechsel zum Bachelor of Science werden im praxisnahen und stark forschungsorientierten Studium an der IPU weiterhin geistes- und naturwissenschaftliche Wissenschaftsverständnisse für die Erforschung des Psychischen reflektiert.
Der Studiengang Bachelor of Science Psychologie an der International Psychoanalytic University Berlin vermittelt die Psychologie als eine Wissenschaft, die den Menschen als soziales und kulturelles Wesen abbildet. Die Studierenden des Bachelor PsychologiePLUS lernen, wie menschliche Subjekte sich in sozialen und gesellschaftlichen Kontexten entwickeln, wie sie ihre Umwelt gestalten, wie sie unter ungünstigen Bedingungen seelisch erkranken und wie sie mit psychologischen Mitteln in einem förderlichen Beziehungsverhältnis wieder gesund werden können.
Flyer BA Psychologie

Psychoanalytische Psychologie wurde in der Praxis entwickelt, und sie muss sich in der Anwendung bewähren. Das Wechselverhältnis von Theoriebildung einerseits und Anwendung andererseits soll sich im Studium widerspiegeln: Die Studierenden erfahren in engem Kontakt zur Praxis, wie psychologische Konzepte aus der praktischen Bewältigung konkreter Problemstellungen hervorgingen und wieder in sie hineinwirken. Sehr wichtig ist es, dass die Absolventen dieses Studienganges befähigt sein werden, selbständig psychologisch zu arbeiten; insofern soll der Bachelor PsychologiePLUS an der IPU für den Beruf des Psychologen nachhaltig qualifizieren. Der Studiengang ist vom Berliner Senat genehmigt offiziell akkreditiert.

Aufbau und Gliederung

Der Bachelor PsychologiePLUS ist auf 6 Semester eines Vollzeitstudiums mit 180 Leistungspunkten angelegt. Der Lehrplan umfasst sowohl die "klassischen" psychologischen Fächer wie Allgemeine Psychologie, Entwicklungspsychologie, Sozialpsychologie und empirische Methoden, als auch Biopsychologie und neurokognitive Psychologie sowie Arbeits- und Organisationspsychologie. Die "klinischen" Fächer mit differentieller Psychologie, Diagnostik sowie Theorie und Methoden psychologischer Intervention bilden einen Schwerpunkt dieses Studiums, denn erfahrungsgemäß arbeiten die meisten Absolventen psychologischer Studiengänge auf dem Feld der Beratung oder Psychotherapie. Hinzu kommt ein "affiner" Bereich mit Lehrangeboten aus benachbarten Wissenschaften. Außerdem soll der Studierende ein Berufspraktikum absolvieren.

Ziele

Absolventen des Bachelor of Science Psychologie werden in den zahlreichen Feldern der Angewandten Psychologie kompetent und selbstverantwortlich arbeiten können. Sie sollen befähigt sein, wissenschaftliche Forschungsergebnisse der Psychologie kritisch zu beurteilen und für ihr Handeln zu verwerten. Selbstverständlich können die Absolventen dieses Studienganges ein Masterstudium Psychologie anschließen. Die Absolventen des Bachelor-Studienganges erfüllen die Voraussetzungen für einen späteren Zugang zur Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten/Psychotherapeutin nach deutscher Rechtslage.

Studienbewerber

Der Bachelor Studiengang Psychologie startet jeweils im Sommer- und Wintersemester. Grundvoraussetzung für die Bewerbung ist die Allgemeine Hochschulreife (i. d. R. das Abitur). Ferner ermöglicht der § 11 des Berliner Hochschulgesetzes (BerlHg) den Zugang über eine fachgebundene Hochschulreife.*

Die IPU bemüht sich um ein persönliches Auswahlverfahren mit Bewerbungsgesprächen mit jedem Bewerber dieses Studienganges. Eine Immatrikulation in ein höheres Semester nach § 23a BerlHg ist möglich, wenn Studienleistungen nachgewiesen werden, die im Umfang und in der thematischen Ausrichtung dem BSc-Studium Psychologie an der IPU hinreichend ähnlich sind. Auch Kompetenzen, die außerhalb einer Hochschule erworben wurden, können angerechnet werden. Eine Anerkennung der Vorleistungen nimmt die Prüfungskommission (Vorsitz Prof. Dr. Stürmer) vor. Die Immatrikulation in ein höheres Semester kann mit der Auflage verbunden werden, Brückenkurse in Allgemeiner Psychologie, Entwicklungspsychologie oder Methodenlehre, die mit einer Einstufungsprüfung abschließen, zu belegen. Für das Bewerbungsverfahren gilt: Die Hochschulleitung behält sich vor, eine Bewerbung zurückzustellen oder abzulehnen. Bei dieser Entscheidung berücksichtigt sie den Gesamteindruck einer Bewerbung: Die Abiturnote, die Berufswahlmotivation, die Interessen des Bewerbers/der Bewerberin und ggf. seine/ihre Vorerfahrungen und soziales Engagement. Die Mehrzahl der Bewerber(innen) wird zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Dieses wird protokolliert und mündet in eine Empfehlung an die Hochschulleitung, den Bewerber/die Bewerberin zuzulassen oder abzulehnen. Bewerbungen für das SoSe 2018 können bis zum 28. Februar 2018 eingereicht werden.
(*Der § 11 sieht eine Reihe unterschiedlicher Möglichkeiten vor; Studieninteressenten sollten ihn sorgfältig studieren.)

Das PLUS im IPU-Bachelor

Der IPU-Bachelor PsychologiePLUS bietet jetzt zusätzlich eine zertifizierte Vertiefung praxisbezogener Kompetenzen.

Über die grundständigen Lehrinhalte des Bachelor-Studienganges hinaus können Sie ein Zertifikat „Psychodynamische Gesprächsführung“ erwerben, das verliehen wird, wenn Sie eine Blockwoche supervidierte Gesprächsführung absolvieren, die im März 2016 erstmals angeboten wird und folgende zum Studium gehörende Regelleistungen erbracht haben:

  • Übungen „Praxis der klinischen Psychologie“ im Modul 7 „Grundlagen der klinischen Psychologie“
  • Besuch der Vorlesung Einführung in Intervention in Modul 9
  • Praxisseminar „Basiskompetenzen psychologischer Intervention und Beratung“ in Modul 9
  • Seminar „Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten, Präsentieren und Kommunizieren“ in Modul 12
  • einen Englischkurs belegen, in dem psychologisch-psychoanalytisches Fachenglisch von einem qualifizierten Native Speaker vermittelt wird

Das Zertifikat „Psychodynamische Gesprächsführung“ und der Erwerb fachspezifischer Englischkenntnisse sind zusätzlich und kostenfrei zu belegende Studienbestandteile, die Ihre Berufsaussichten bereits mit einem Bachelor-Abschluss verbessern.

Das kostet Ihr Studium

Für die Zahlung der Studiengebühren für den Studienbeginn im Sommersemester 2018 können Sie zwischen drei verschiedenen Zahlungsformen wählen:

- monatlich: 820 Euro
- pro Semester: 4.750 Euro
- Gesamte Studiengebühr im Voraus: 26.400 Euro

Zusätzlich kommen für alle Vollzeitstudierenden zurzeit 283,90 Euro pro Semester dazu, wodurch Studierende die Leistungen des Studentenwerks nutzen können. Darin enthalten ist auch das Semesterticket, das zur Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in Berlin berechtigt. Beachten Sie bitte, dass sich die Semestergebühr pro Semester ändern kann. Die IPU bemüht sich um den Aufbau eines eigenen Stipendiensystems.