Willkommen auf der Seite des GreenOffice an der IPU Berlin



Unser Team arbeitet daran, das Thema Nachhaltigkeit in allen Bereichen der IPU Berlin zu verankern. Universitäten spielen eine wichtige Rolle bei gesellschaftlichen Transformationsprozessen. Trotz des wissenschaftlichen Konsenses, dass die globale Erderwärmung zur Verhinderung verheerender Folgen auf 1,5 Grad Celsius im Vergleich zur vorindustriellen Ära zu begrenzen ist, reichen derzeitigen Bemühungen zur Erreichung dieses Klimaziels in den Industriegesellschaften nicht annähernd aus. Vor diesem Hintergrund wollen wir versuchen, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Wir setzen uns dafür ein, dass das Thema Nachhaltigkeit in der Universitätsgemeinschaft, in Forschung und Lehre, aber auch in Betrieb und Governance umgesetzt wird.

E-Mail: green.office(at)ipu-berlin.de

Sprechstunde:

Aktuell findet die Sprechstunde nach Bedarf statt. Schreibt uns gerne eine Mail, wenn ihr teilnehmen wollt.

Ab dem Wintersemester 2023/24 kooperiert die IPU mit der Virtuellen Akademie für Nachhaltigkeit der Uni Bremen. Dort könnt ihr z.B.  extracurricular das Fach Umweltpsychologie, oder verschiedene andere Kurse zum Thema Nachhaltigkeit und Klimaschutz belegen. Gerne unterstützen wir Euch im Auswahl- und Anmeldeprozess.

 

FAQ

 

Wie kann ich eine Veranstaltung bei der Virtuellen Akademie für Nachhaltigkeit belegen?

Besuche die Oncourse-Plattform der Uni Bremen und erstelle Dir einen Account. Jetzt kannst Du Dir auf der Startseite einen der angebotenen Kurse aussuchen und direkt oder später damit beginnen den Inhalt durchzuarbeiten.

 

Wie kann ich mich zu einer Prüfung anmelden?

Eine Woche nachdem die Prüfungstermine vom BüSL bekanntgegeben worden sind, kannst Du, wenn Du in Deinen Account bei Oncourse eingeloggt bist, in dem Menü oben rechts (öffnet sich durch Klick auf den kleinen Pfeil neben deinen Initialen) auf Anmeldung zur Prüfung klicken. Wähle hier VAN Prüfung | IPU Berlin und das gewünschte Datum aus. Dort kannst Du Dich nun verbindlich für den gewünschten Termin anmelden. Die Frist für An- und Abmeldung endet eine Woche vor dem jeweiligen Prüfungstermin. Pro Termin kann nur eine Veranstaltung geprüft werden, Du kannst also maximal zwei Veranstaltungen im Semester belegen.

 

Wie wird die Prüfung durchgeführt?

Die Prüfung findet vor Ort an der IPU unter Aufsicht in einem Online-Programm statt. Die Zugangsdaten für die Prüfung und eine Dummyprüfung, umd Dich mit der Umgebung vertraut zu machen, bekommst Du von der VAN an Deine angegebene Mailadresse geschickz. Am Prüfungstag selbst musst Du einen eigenen Laptop mitbringen. Sollten spezielle technische Erfordernisse bestehen, teilen wir Dir das spätestens eine Woche vor der Prüfung mit. Solltest Du keinen Laptop mitbringen können, oder er nicht den Anforderungen entsprechen, findet unser Team vom GreenOffice eine Lösung mit Dir.

 

Bei allen Fragen sprich uns gern jederzeit an, oder schreib uns an green.office@ipu-berlin.de.

Wir wünschen spannende Lernerfahrungen und natürlich viel Erfolg bei den Prüfungen!

 

Im Ideenwettbewerb wartet auf alle Studierenden die Chance, einen Beitrag zur notwendigen sozial-ökologischen Transformation zu leisten und nebenbei eine Auszeichnung und ein Preisgeld von bis zu 300€ zu gewinnen.

Wir wollen gemeinsam überlegen, wie wir als IPU zur Erreichung der Sustainable Development Goals (SDGs) beitragen können. In der ersten Phase wird der Nachhaltigkeitsbereich (Energie, Recycling, nachhaltige Beschaffung, Forschung / Lehre oder studentisches Engagement) gewählt. Reicht Eure Idee im Umfang von 250-500 Wörtern bis zum 12. November ein.

 

Deine Idee sollte dabei die Zielgruppe der Angehörigen der Universität oder etwas rund um die Universität betreffen. Beantworte dabei die folgenden Unterfragen: 

 

• Wie würdest du deine Idee in einem Satz beschreiben?

 

• Welches Problem möchtest Du mit Deiner Idee lösen und wie? 

 

• Welches Veränderungspotential siehst Du langfristig hinter Deiner Idee?

 

• Welche Ressourcen sind notwendig, um die Idee umzusetzen?

 

• Welche(n) der folgenden Bereiche betrifft deine Idee? Energie, Recycling, nachhaltige Beschaffung, Forschung / Lehre oder studentisches Engagement 


Eine Jury entscheidet, welche Ideen in die zweite Runde kommen. Dann wird ein Fragebogen ausgehändigt mit dem Auftrag, die Idee bis zum 7. Januar 2024 detailliert auszuzuarbeiten.

 

Am 19. Januar veranstalten wir auf dem Forschungstag eine Preisverleihung.

 

Die beste Idee wird mit einem Preisgeld von 300€ ausgezeichnet und die Umsetzung der Idee von uns vorangetrieben. Auch der 2.+3. Platz wird mit einer Urkunde und einem kleinen Preis ausgezeichnet und die Umsetzung wird angestrebt. 

 

Veranstaltungen im WiSe 2023

 

TBA

Alle Studierenden können ab sofort das IPU Nachhaltigkeits-Zertifikat erweben.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich für das Zertifikat zu qualifizieren. Hierzu zählt der Besuch von Veranstaltungen, das Engagement in Initiativen, die Entwicklung von Ideen oder das Verfassen Abschlussarbeiten.

Hier findest du unseren Laufzettel, auf dem die Vorraussetzungen zusammengefasst sind.

Hast du noch Fragen? Komm' gerne auf uns zu.

Veranstaltungsreihe im SoSe 2023
"The Climate is Changing: How Can We?"

 

  • Workshop mit Dr. Sebastian Bobeth
    "Psychology to Action: Promoting Sustainability at Universities"
    17.05. -- 6pm -- 91b-room4 -- English

 

  • Sally Weintrobe
    "Bursting the Climate Bubble"
    13.06.2023 -- 20 Uhr -- Raum 91b-04 -- Englisch 

 

  • Podiumsdiskussion
    "Psychologie in der Klimakrise: Aufruf zum Handeln" 
    Sprecher:innen: Prof. Dr. Susanne Lanwerd, Prof. Dr. Christine Kirchhoff, Prof. Dr. Christian Hoffmann, M.Sc. Katharina van Bronswijk
    Moderation: Dr. Sebastian Bobeth
    27.06.2023 -- 20 Uhr – Raum 91b-4 -- Deutsch  

 

  • Matthew Adams
    Psychology and the Climate Crisis Beyond Behaviour Change: Critical-, Depth- and Existential Perspectives
    13.07.2023 -- 20 Uhr -- online -- Englisch 

 

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe

Was ist ein GreenOffice?


Das GreenOffice Modell ist Teil einer studentischen Bewegung, die in den Niederlanden begann und von dort aus zu einer weltweiten Bewegung wurde. Zugrunde liegt die Idee, Universitäten als wichtige gesellschaftliche Akteure zu transformieren und von hier aus einen Beitrag dazu zu leisten, sich der Klimakrise zu stellen. Als IPU GreenOffice versuchen wir, auf verschiedenen Ebenen zu wirken:

Universitätsgemeinschaft
Wir unterstützen Euch dabei, eigene Projekte und Ideen umzusetzen. Dafür bieten wir regelmäßige Sprechstunden an, bei denen Ihr gerne vorbeischauen könnt. Außerdem veranstalten wir regelmäßig nachhaltige Ideenwettbewerbe. Und wir haben das IPU-Nachhaltigkeitszertifikat eingeführt, das du für dein nachhaltiges Engagement und den Erwerb von Wissen erhältst

Forschung und Lehre
Du interessierst dich für Klimapsychologie oder für den psychoanalytischen Diskurs zur Klimakrise? Wir aktualisieren regelmäßig eine Übersicht von Veranstaltungen, die zu diesem Thema an der IPU stattfinden. Außerdem veranstalten wir selbst im Sommersemester 23 eine spannende Veranstaltungsreihe zum Thema Klimakrise und Psychoanalyse.

Betrieb und Governance
Unser Anliegen ist es, die IPU auf den Weg zu einer klimaneutralen Universität zu bringen. Darunter fällt eine regelmäßige Klimabilanzierung des Hochschulbetriebes und die Einführung von Mülltrennung. Durch den Ideenwettbewerb sind alle IPU-Mitglieder angehalten, sich Gedanken darüber zu machen, wie wir unsere Universität nachhaltiger gestalten können. Hier nimmt das GreenOffice die Rolle einer Koordinierungsstelle ein und unterstützt die Umsetzung von Projekten und Ideen.

Kommunikation nach Außen
Wir sehen es als eine wichtige Aufgabe von Universitäten, den gesellschaftlichen Wandel aus wissenschaftlicher Perspektive zu unterstützen und zu begleiten. Hierzu gehört die Schaffung passender Informations- und Austauschangebote für die Zivilgesellschaft und Entscheidungsträger:innen in Politik, Wirtschaft und Medien. Mit dem einzigartigen Profil einer psychoanalytischen Universität ist ein möglicher Beitrag zum politischen und gesellschaftlichen Diskurs, wissenschaftliche Beiträge zu den emotionalen, psychosozialen und gesellschaftlichen Folgen des Klimawandels zu leisten. Das GreenOffice informiert über Veranstaltungen und unterstützt die Koordination von Informations- und Austauschangeboten.

Das Team

Lena Glade

Mira Hummel

Philip Jammermann

Amrita Kour