Designated Representatives

Trust named Persons (teaching)
Prof. Dr. Christine Kirchhoff
Prof. Dr. Lars Kuchinke

Trust named Persons (mediation)
Benjamin Duhs
Prof. Dr. Christine Kirchhoff

Quality Management / Organisational Development
Wiebke Stelling

Ombudsperson in questions of good scientific practice (external)
Prof. Dr. Dr. Rolf-Peter Warsitz

Data Protection
Jörg Drobniewski

Work Safety
Work Safety Expert: Michael Schindler
Doctor on Campus: Dr. Liane Frank
Rainer Stöcker

Emergency Manager
Rainer Stöcker

Diversity-Beauftrage

Anna Bykoriz, Studentin B.Sc. Psychologie – Vorsitzende
Prof. Dr. Phil C. Langer
Prof. Dr. Konrad Schnabel
Jacob Segler, Student M.A. Psychologie – Vorsitzender

Die Diversity-Beauftragten vertreten jegliche Anliegen und Interessen, die das Diversity-Verständnis der IPU Berlin schützen und voranbringen. Orientierungspunkt ist das Diversity-Leitbild, welches die Grundsätze und Ziele der Universität hinsichtlich des gemeinsamen Umgangs beschreibt. Regelmäßig prüfen die Beauftragten das Leitbild auf seine Aktualität. Anregungen und Hinweise dazu sind willkommen.

Zu den laufenden Tätigkeiten gehören u. a. 14-tägige Team-Meetings, die Teilnahme am Akademischen Senat und an Berufungskommissionen.   
Ziel ist es, das Klima der Offenheit, Aufklärung und Sensibilität an der IPU Berlin aufrechtzuerhalten und zu fördern. Allen Menschen sollen nicht nur das Studieren und Arbeiten barrierefrei möglich sein, sondern auch die persönliche Entfaltung.

Sollten Sie Diskriminierung erfahren haben, werden Sie von den Diversity-Beauftragten diskret und vertrauensvoll unterstützt: diversity(at)ipu-berlin.de.

Aktuelle Projekte

  • Erarbeiteten eines Sprachkonzepts
  • Leichterer Zugang zu den kostenlos bereitgestellten Menstruationsartikeln an der IPU Berlin (derzeit am Info Point vorhanden; eine Bereitstellung auf den Toiletten wird angepeilt)


Abgeschlossene Projekte

  • Teilnahme am Proudr LGBT+ Campus Index Audit
  • Konstitutionelle Verankerung:
    • Rede- und Antragsrecht des Diversity-Vorsitzenden im Akademischen Senat wird in der nächsten Grundordnungsänderung festgehalten
    • Verfassung und Verständnis der Diversity-AG