IPU 15 Jahre

 

Über das Jahr 2024 feiert die IPU Berlin mit wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen ihr 15. Jubiläum.

Auf dieser Seite unterrichten wir Sie und Euch laufend über alle damit verbundenen Aktivitäten. Stay tuned!

Lange Nacht der Wissenschaften

Im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften 2024 erforschen wir die wechselhafte Beziehung zwischen Psychoanalyse und Hochschulwelt, auch im Spiegel der Gründung der IPU. Mit den aktuellen SenatorInnen des Studierendenrats diskutieren Prof. Dr. Christa Rohde-Dachser (Soziologin, Psychoanalytikerin und Gründerin der IPU), Prof. Dr. Lilli Gast (psychoanalytische Kulturtheoretikerin), Prof. Dr. Dr. Dorothea Huber (Psychoanalytikerin, Psychotherapieforscherin und Ärztin) sowie Arkadi Blatow (Erstjahrgangsstudent und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der IPU).

Abschließend wird mit einem Glas Sekt auf den 15. Geburtstag der IPU angestoßen.

Termin: 22 Juni 2024, 21:00 - 22:00
Raum: Stromstr. 2-05b

Salon15 - Gast & Gäste

IPU Seniorprofessorin Prof. Dr. Lilli Gast spricht mit IPU-Wissenschaftler:innen und -studierenden über die Aktualität bedeutender Mosaiksteine psychoanalytischer Theoriebildung aus dem Jahr 1915. In gemütlicher Athmosphäre, in der nicht nur der Wissens- sondern auch der leibliche Durst gestillt werden darf, soll auf dem Podium und auch im Anschluss gemeinsam über die aktuellen Bezüge der Psychoanalyse nachgedacht werden.

Sigmund Freud beschrieb 1915 den Trieb als dunklen „Grundbegriff, den wir aber in der Psychologie nicht entbehren können“. Gut einhundert Jahre spielt der Begriff in der zeitgenössischen psychoanalytischen Theoriebildung nur noch eine untergeordnete bis eine verschwindend geringe Rolle. Warum ist das so und was geht damit verloren? Und was bedeutet das eigentlich im Hinblick auf aktuelle Konzepte von Sexualität und Geschlecht?

Gast und Gäste nehmen sich Sigmund Freuds Werk "Trieb und Triebschicksale" an.

Gäste:
Aaron Lahl, M.A.-Psych., Lehrbeauftragter an der IPU
Niclas O'Donnokoé, M.A.-Psych., wissenschaftlicher Mitarbeiter an der IPU
Tove Gersitz, Student an der IPU

Die Veranstaltung findet statt an der IPU Berlin, Alt-Moabit 91b, Hörsaal 4 (2. OG).
Beginn ist 18:00 Uhr. Den Link zur Anmeldung finden Sie bald an dieser Stelle.

Gast und Gäste nehmen sich Sigmund Freuds Werk "Das Unbewusste" an.

Gäste:
Prof. Dr. Christa Rohde-Dachser, Mitgründerin der IPU
Jonas Rudolph, M.A.-Psych., wissenschaftlicher Mitarbeiter an der IPU
Anna Schmidtke, M.A.-Psych., wissenschaftliche Mitarbeiterin an der IPU
 

Festwoche

  • 21. Oktober: Pressekonferenz
  • 22. Oktober: Abendvortrag mit Prof. Dr. Louis Castonguay
  • 23. Oktober: interne Jubiläumsfeier
  • 23. Oktober: öffentlicher Festakt
  • 24.-26. Oktober: Tagung mit Prof. Dr. Joachim Küchenhoff

Foto-Ausstellung der Anfangsjahre

In Verbindung mit dem häuslichen Umzug in die weitere Etagen der Stromstraße 3b und in Alt-Moabit 91a – und damit einem Schritt in die Zukunft der IPU Berlin – werfen wir auch einen Blick in die Vergangenheit. Fotos von Veranstaltungen, schöne Erinnerungen und Momente, die die IPU-Community darstellen, werden aus dem Archiv geholt, um die Gänge der IPU zu verschönern. 

Sie wollen Ihre eigenen Fotos aus den Anfangszeiten der IPU mit uns teilen? Schreiben Sie uns.