Dr. Sebastian Bobeth

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

IPU Berlin
Stromstr. 3b
10555 Berlin
Tel.: +49 30 300 117-500
E-Mail: info(at)ipu-berlin.de

Schwerpunkte in der Lehre

Im Bereich der Arbeits- und Organisationspsychologie unterrichte ich das Seminar „Konfliktmanagement in Gruppen“, das sich mit der Bedeutung, Entstehung, Auflösung und Prävention von Konflikten beschäftigt.

Schwerpunkte in der Forschung

Mein wissenschaftlicher Schwerpunkt liegt auf Fragestellungen in den Bereichen der analytischen Sozialpsychologie, der Umweltpsychologie und der Arbeits- und Organisationspsychologie mit dem Anwendungsschwerpunkt Nachhaltige Mobilität.

Meine Promotion beschäftigte sich mit dem Thema „Psychologisch informierte Ansatzpunkte zur Förderung von Elektroautos im frühen Verbreitungsstadium“.

In früheren Arbeiten an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Lehrstuhl Umweltpsychologie, untersuchte ich als Projektmitarbeiter der interdisziplinären „Helmholtz-Allianz ENERGY-TRANS“ (2011-2016) das Entscheidungsverhalten bei potenziellen Nutzer*innen von Elektromobilität in Privathaushalten und im inter- und transdisziplinären Kopernikus-Projekt „Energiewende-Navigationssystem“ (ENavi; 2017-2019) in Unternehmen. Zudem beschäftigte ich mich im Projekt „Lastenraddepot“ (2017-2019) mit der Akzeptanz von Lastenrädern und Lastenradinfrastruktur (Umschlagsknoten) im städtischen Raum. Weiterhin arbeitete ich an Fragestellungen zu Prädiktoren von Flugverhalten, Maßnahmenakzeptanz bei der Umwidmung von Verkehrsflächen und an der Verknüpfung von nachhaltiger Verkehrsmittelnutzung und lebenswerten Städten. Im Projekt „KlimaHand“ (gestartet 2019) arbeitete ich außerdem an psychologischen Fragestellungen um die Einführung einer CO2-Bepreisung in Deutschland.