Internationales

Informationen für Studierende und Lehrende

Begleitete Studienreise ins Ausland

Seit 2013 nimmt die IPU Berlin am DAAD-Programm PROMOS teil. Dieses fördert neben Studien- oder Praxisaufenthalten von Studierenden auch von Professoren begleitete Studienreisen studentischer Gruppen. Studienreisen können nicht durch Studierende beantragt werden. Sie müssen von Professoren beantragt werden. Die Studierenden bewerben sich dann bei den Professoren, die die Reise begleiten werden.

Welche Leistungen?
Mit PROMOS lassen sich begleitete Studienreisen mit einer Dauer von bis zu 12 Tage fördern. Die Förderung besteht ausschließlich aus einer Pauschale pro Teilnehmer und Tag. Diese beträgt für die EU-Staaten, Island, Liechtenstein, Norwegen, Schweiz und die Türkei Euro 30,- und für alle übrigen Länder Euro 45,-.

Neben der Vermittlung fachbezogener Kenntnisse und dem landeskundlichen Einblick in das Gastland soll die Begegnung mit Studierenden und Wissenschaftlern im Mittelpunkt stehen. Reisen mit überwiegend touristischem Programm sowie Vortrags- und Kongressreisen können nicht gefördert werden (Hinweis: Bitte beachten Sie die Fördermöglichkeit von Doktoranden im Kongress- und Vortragsreisenprogramm des DAAD). Eine Teilnahme an mehreren Studienreisen innerhalb eines Bildungsabschnittes ist bis zu einer Förderhöchstdauer von insgesamt sechs Monaten möglich.

Welche Unterlagen müssen eingereicht werden?

  • die Einladung der gastgebenden Hochschule
  • das geplante Programm
  • eine Übersicht mit Angaben zu den teilnehmenden Studierenden inklusive Angaben zu Semesterzahl und Studienabschluss
  • kurzes Schreiben des begleitenden Professors mit Angaben zum Zweck und Ziel der Reise


Auswahlverfahren
Das International Office nimmt die Bewerbungen entgegen und überprüft die Förderbarkeit der Bewerber(innen) nach formalen Gesichtspunkten. Sollten mehr Bewerbungen eingehen als Fördermöglichkeiten für begleitende Studienreisen zur Verfügung stehen, tritt eine von der Hochschulleitung einbestellte Kommission zusammen, die dann die Auswahl vornimmt.

Visagebühren und Versicherungsschutz
Mögliche Visakosten und die Kosten zu Unfall-, Kranken- und Haftpflichtversicherung werden nicht übernommen. Gleichwohl muss der Versicherungsschutz aber vor Antritt der Reise nachgewiesen werden.