Internationales

Informationen für Studierende und Lehrende

Migration - Trauma in Transition

Ein DAAD-gefördertes Forschungsnetzwerk in Mittel- und Südosteuropa

Bewilligungszeitraum: 01.03.2017 – 31.12.2018, mit jährlicher Verlängerungsoption
Leitung: Prof. Dr. Andreas Hamburger

Das Projekt „Migration – Trauma in Transition“ ist der Nachfolger des Projekts „Trauma, Trust, and Memory“, das ein von Nachwuchswissenschaftlern getragenes transnationales Netzwerk in interdisziplinärer und psychoanalytischer Traumaforschung etabliert hat.

Vor dem Hintergrund der Frage: „Wie soll mit widersprüchlichen Gruppenidentitäten in demokratischen Diskursen umgegangen werden?“ sollen nun das gemeinsame Wissen zu sozialem Trauma sowie das entwickelte Kulturverständnis auf Migration angewandt werden. Dazu werden Experten aus Wissenschaft und Praxis zusammen mit Studierenden in Workshops zusammenarbeiten, um den Zusammenhang von sozialem Trauma und der Flüchtlingssituation zu untersuchen. Gleichzeitig führt ein spezialisiertes Masterprogramm in die grundlegenden Kenntnisse ein.
Das schon etablierte Netzwerk besitzt Erfahrungen im Umgang mit ethnischen Konflikten sowie dem Aufbau eines Netzwerkes auf Grundlage von gemeinsamen historischen Wurzeln. Der klinisch-kulturwissenschaftliche Kompetenztransfer ist ein Spezifikum der IPU Berlin, deren Projektteam in diesen Feldern wie im moderierten Wissenschaftsdialog über große Erfahrung verfügt.

Das Projekt hat zwei maßgebliche Ziele. Zum einen sollen aus dem Dialog von Forschung und Praxis Resultate gewonnen werden, die Entscheidungsträgern aus Verwaltung und NGOs vorgestellt werden. Zum anderen sollen Medienworkshops und Buchpublikationen geplant werden, die sowohl die professionelle als auch öffentliche Diskussion anregen sollen. Dies soll dazu dienen, eine nachhaltige Entwicklung von akademischer Ausbildung und Forschung sowie die Förderung von jungen Forschern und einer grenzüberschreitenden Kooperation in der Region voranzubringen.

Projektteam der IPU Berlin:

Prof. Dr. Andreas Hamburger (Projektsprecher)
andreas.hamburger(at)ipu-berlin.de

Prof. Dr. Dr. Horst Kächele
horst.kaechele(at)ipu-berlin.de

Prof. Dr. Annette Streeck‐Fischer
annette.streeck‐fischer@ipu-berlin.de

Carmen Scher M.A. (Koordinatorin)
carmen.scher(at)ipu-berlin.de

Prof. Dr. Phil Langer
phil.langer(at)ipu-berlin.de

Partnerhochschulen:

Bosnien-Herzegowina (BIH)
University of Banja Luka
Dr. Slavica Tutnjević
Faculty of Philosophy
slavica.tutnjevic(at)unibl.rs

University of Sarajevo
Department of Psychology
Assoc. Prof. Dženana Husremović

Bulgarien (BG)
Universität Sofia St. Kliment Ohrid
Chief Asst. Prof. Camellia Hancheva
Department of General, Experimental and Genetic Psychology
hancheva(at)yahoo.com

New Bulgarian University (NBU) Sofia
Prof. Dr. Nikola Atanassov
Department of Cognitive and Social Psychology
n.atanassov(at)gmx.ne

Serbien (SRB)
University of Belgrade
Department of Psychology
Assis. Prof. Biljana Stanković
biljana.stankovic(at)f.bg.ac.rs

University of Niš
Prof. Dr. Vladimir Hedrih
Department of Psychology
vhedrih(at)hm.co.rs

Türkei
Bilkent University
Prof. Saime Özcürümez
Political Sciences
saime(at)bilkent.edu.tr

Griechenland
University of the Aegean
Prof. Sotiris Xtouris
Department of Psychology
sxtou(at)aegean.gr