Stellenausschreibung Professur für Theoretische Psychoanalyse, psychoanalytische Subjekttheorie

Die International Psychoanalytic University (IPU) sucht ab sofort eine_n Professor*in (Teilzeit 50%) für „Theoretische Psychoanalyse, psychoanalytische Subjekttheorie"

Die IPU Berlin ist eine junge, gemeinnützige Privatuniversität in Moabit, die Psychologie-Studiengänge mit psychoanalytischem Schwerpunkt anbietet. Zurzeit sind etwa 650 Studierende in den Voll- und Teilzeitstudiengängen immatrikuliert. Die IPU ist eine wissenschaftliche Institution mit Alleinstellungsmerkmal durch ihr psychoanalytisch fundiertes Profil. Viele der Lehrenden kommen aus der Praxis, die Universität ist in zahlreichen Projekten international vernetzt und zentraler Anlaufpunkt für psychoanalytische Lehre und Forschung in Deutschland und darüber hinaus.

Sie werden Teil eines kleinen, dynamischen Teams mit flacher Hierarchie, kurzen Dienstwegen, hohem Gestaltungsspielraum und technisch erstklassiger Ausstattung mit Arbeitsplatz an der Spree. Wir bieten flexible Arbeitszeitmodelle und fördern die Fort- und Weiterbildung. In der Umsetzung und Gestaltung der Aufgaben herrscht viel Freiheit und Eigeninitiative ist erwünscht. Es wird eine aktive Mitarbeit in der Hochschulselbstverwaltung und die Mitwirkung bei der Gestaltung einer noch jungen, stark wachsenden privaten Universität erwartet.

Ihre Aufgaben

  • Psychoanalyse als Sozial- und Kulturwissenschaft sowie Subjekttheorie
  • Wissenschaftsgeschichte, Erkenntnistheorie und Erkenntnismethoden der Psychoanalyse
  • Psychoanalytische Konzeptforschung
  • Qualitative Methoden
  • breites, transdisziplinäres Forschungsprofil
  • das Fach soll in der Lehre (4,5 SWS) durch den Bewerber*in in seiner gesamten Breite in den verschiedenen, auch englischsprachigen Vollzeit- und Teilzeit-Studiengängen an der IPU vertreten werden

Ihr Profil

Promotion und Habilitation bzw. Nachweis über habilitationsadäquate Leistungen in Psychologie, Soziologie, Kulturwissenschaften, Medizin oder einschlägig relevanten Fächern

Erwünscht
Klinische psychoanalytische Erfahrung; interdisziplinäre Vernetzung; Erfahrung in der Einwerbung von Drittmitteln

Senden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, bisherige Tätigkeiten, Zeugniskopien und Referenzen) einschließlich einer 1-2 seitigen Konzeption des Lehr- und Forschungsprofils bis zum 10. Oktober 2019, bevorzugt per E-Mail in einer einzigen PDF-Datei, an den Kanzler der IPU, Dr. Rainer Kleinholz: rainer.kleinholz(at)ipu-berlin.de

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Prof. Dr. Christine Kirchhoff (030) 300 117-724, E-Mail: christine.kirchhoff(at)ipu-berlin.de