Internationales

Forschungsaufenthalt zur Anfertigung einer Abschluss- oder Studienarbeit im Ausland


Aufenthalte im Ausland von mindestens einem Monat, die der Anfertigung von Studien- oder Abschlussarbeiten (Projektarbeiten) dienen, können durch das DAAD-Förderprogramm PROMOS in Form von Reisekostenzuschüssen und/oder einer monatlichen Teilstipendienrate gefördert werden.

Voraussetzung für die Förderung von Abschlussarbeiten ist:

  • Der Aufenthalt hat die Anfertigung einer Studien- oder Abschlussarbeit zum Ziel.
  • Es werden keine regulären Lehrveranstaltungen an einer ausländischen Hochschule besucht.

Abschlussarbeiten, die weder an einer Hochschule noch an einem Unternehmen durchgeführt werden, können ausnahmsweise gefördert werden, wenn der entsprechende Fachbereich das Vorhaben uneingeschränkt unterstützt und die Studierenden einen detaillierten Zeitplan einreichen, der später auch zur Erfolgskontrolle dienen kann.

Welche Unterlagen müssen eingereicht werden?

  • Bewerbungsbogen
  • tabellarischer Lebenslauf (auf Deutsch oder Englisch)
  • Motivationsschreiben (Deutsch oder Englisch)
  • Immatrikulationsbescheinigung
  • Übersicht bisheriger Studienleistungen
  • Kurzübersicht Programmplanung des Auslandsaufenthalt

Auswahlverfahren

Das IO nimmt die Bewerbungen entgegen und überprüft die Förderbarkeit der Bewerber_innen nach formalen Gesichtspunkten. Sollten mehr Bewerbungen eingehen als Fördermöglichkeiten für Abschlussarbeiten im Ausland zur Verfügung stehen, tritt eine von der Hochschulleitung einbestellte Kommission zusammen, die dann die Auswahl vornimmt. Dabei werden folgende Kriterien berücksichtigt:

  • Sinnhaftigkeit des Vorhabens
  • Motivationsschreiben
  • Studienleistungen

Visagebühren und Versicherungsschutz

Mögliche Visakosten und die Kosten zu Unfall-, Kranken- und Haftpflichtversicherung werden nicht übernommen. Gleichwohl muss der Versicherungsschutz vor Antritt der Reise nachgewiesen werden.