Forschungsprojekte der IPU

Die klinische Praxis und die Forschung

Wirkung höherer Kognitionsprinzipien in statischen und dynamischen Karten auf die Rauminformation

2012–06/2017 / Leitung: Prof. Dr. Frank Dickmann, Prof. Dr. Lars Kuchinke

Mitarbeit: Anne-Kathrin Bestgen
Finanziert durch: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Um räumlich relevante Entscheidungen treffen zu können (Orientierung), greifen Menschen auf mentale Repräsentationen zurück, die jedoch nur ein verzerrtes Abbild der Umwelt darstellen. Derzeit existieren keine kartenexperimentellen Studien, die die Frage untersuchen, welche kartographischen Mittel und Elemente zu einem effizienteren Aufbau mentaler Modelle beitragen können. Im Rahmen des interdisziplinär, d.h. kartographisch und kognitionspsychologisch angelegten Projekts soll systematisch experimentell untersucht werden, wie das Wissen um die menschliche Gedächtnisstruktur zur Optimierung des theoriegestützten Kartenentwurfs beitragen kann. Zentraler Ansatz des Projektes sind dabei kognitive Ordnungsprinzipien (Hierarchisierungen). Es sollen jene effizienzsteigernden Parameter identifiziert und quantifiziert werden, die solche Hierarchisierungen auf Ebene des Ortsgedächtnisses bzw. auf Ebene der Distanz- und Positionsschätzung begünstigen.

Dazu müssen in experimentellen Untersuchungsreihen kartographische Instrumente, wie das Hervorheben raumimmanenter topographischer Strukturen (Flussverläufe, Grenzlinien) oder das Einfügen kartographischer Strukturen (Gitternetze), entwickelt und systematisch variiert sowie auf ihre Verzerrungstendenzen hin getestet werden. Neben behavioralen Experimenten soll zur Aufdeckung kausaler Zusammenhänge die in der Kartographie zunehmend eingesetzte Blickbewegungsmessung zum Einsatz kommen. Die Ergebnisse können in ein kriteriengestütztes Regelwerk münden und entscheidend dazu beitragen, Defizite der kartentheoretischen Modellbildung zu überwinden und die Effizienz kartographischer Visualisierungen, z.B. in Geographischen Informationssystemen, Navigationssystemen oder immersiven 3D-Arbeitsumgebungen, zu steigern.

Projektleitung
Prof. Dr. Frank Dickmann
Ruhr-Universität Bochum
Universitätsstr. 150
44801 Bochum
Frank.Dickmann(at)rub.de

Prof. Dr. Lars Kuchinke  (Koordination in Berlin)
IPU Berlin
Stromstr. 3b - Raum 1.13
10555 Berlin
Lars.Kuchinke(at)ipu-berlin.de

Projektmitarbeiterin
Anne-Kathrin Bestgen
Ruhr-Universität Bochum
Universitätsstr. 150
44801 Bochum
anne-kathrin.bestgen(at)rub.de