Anfragen und Bewerbungen möglich vom 15. Mai bis 21. Juni 2021  richten Sie bitte an:
wipu(at)ipu-berlin.de

Optional können Sie Ihre Unterlagen auch postalisch einreichen an:

WIPU – Das psychoanalytische Ausbildungsinstitut an der IPU Berlin
z. Hd. Der Vorstand des WIPU
Stromstraße 3b
10555 Berlin

 

WIPU – Das psychoanalytische Ausbildungsinstitut an der IPU Berlin

Das WIPU ist ein vom Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin (LaGeSo) und der DGPT (Deutsche Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie e.V.) anerkanntes Ausbildungsinstitut, das ab 1. Oktober dieses Jahres eine tiefenpsychologische und/oder psychoanalytische Ausbildung zur/zum Psychologischen Psychotherapeut:in für die psychotherapeutische Behandlung Erwachsener anbietet.

Die Kandidat:innen können dabei zwischen Tiefenpsychologie, Psychoanalyse oder Tiefenpsychologie/Psychoanalyse (verklammert) wählen. Ein Wechsel von Tiefenpsychologie in die verklammerte Ausbildung (Tiefenpsychologie/Psychoanalyse) ist unter bestimmten Bedingungen bis zur Zwischenprüfung möglich.

Ebenso anerkannt vom LaGeSo ist die tiefenpsychologisch fundierte und/oder psychoanalytisch-verklammerte Ausbildung für Kinder und Jugendliche.
Darüber hinaus ist die Doppelausbildung in TP und AP möglich (Ausbildung für Kinder, jugendliche und Erwachsene).

Mit den beiden Fachgesellschaften DPV (Deutsche Psychoanalytische Vereinigung) und DPG (Deutsche Psychoanalytische Gesellschaft) steht ein gemeinsamer Kooperationsvertrag kurz vor dem Abschluss, nach dem Kandidat:innen des Instituts sich am WIPU unter Berücksichtigung der Ausbildungsbedingungen der jeweiligen Fachgesellschaft mit dem Abschluss der Ausbildung am WIPU die Möglichkeit erwerben können, in die jeweilige Fachgesellschaft einzutreten.

 

Die wichtigsten Fragen im Überblick

Sie können sich bewerben, wenn Sie ein Masterstudium in Psychologie (120 LP) erfolgreich abgeschlossen haben. Der Abschluss in Psychologie muss die Klinische Psychologie beinhalten.

Wichtig ist außerdem, dass Sie im Fach Psychologie während des Bachelors zuvor mindestens 60 LP erbracht haben.

Die Ausbildung zum/zur analytischen und tiefenpsychologisch fundierten Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut:in setzt ein abgeschlossenes Hochschulstudium als Pädagog:in, oder Psycholog:in gemäß § 5 des PsychThG voraus.

Sie können sich ab dem 15. Mai 2021 für das Wintersemester 2021/2022 bewerben. Das Curriculum startet erstmalig im Oktober 2021.

Sie können sich entweder per E-Mail bewerben oder Ihre Unterlagen postalisch einreichen an:

 

WIPU – Das psychoanalytische Ausbildungsinstitut an der IPU Berlin
z. Hd. Der Vorstand des WIPU
Stromstraße 3b
10555 Berlin

Folgende Unterlagen vervollständigen Ihre Bewerbung:

  • Motivationsschreiben (max. fünf DIN-A4-Seiten)
  • Lebenslauf
  • Zeugnis Ihres abgeschlossenen Masterstudiums in Psychologie
     

Ein externes Auswahlgremium wird daraufhin über Ihre Zulassung zum Auswahlgespräch entscheiden.

Die Bewerbungsfrist verlängert sich bis zu 16. Juli 2021.

Sie können am WIPU aus den folgenden Ausbildungsgängen wählen:
 

  • Analytische Psychotherapie (AP)
  • Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (TP)
  • Erwerb von zwei Fachkunden (AP und TP)
     

Vorbehaltlich der finalen Mitgliederzustimmung der Fachgesellschaften von DPV und DPG besteht für die Kandiat:innen die Möglichkeit – unter spezifischen Voraussetzungen –, die Mitgliedschaft in der DPV oder in der DPG (DPG-IPV) zu beantragen.

Außerdem können Sie im Rahmen der Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie aus den zwei Ausbildungsgängen wählen:
 

  • tiefenpsychologisch fundiert
  • analytisch/tiefenpsychologisch fundiert (verklammert)
     

Darüber hinaus ist die Doppelausbildung in TP und AP möglich (Ausbildung für Kinder, jugendliche und Erwachsene).

Es sind noch Plätze in der verklammerten Ausbildung frei.

Ja. Das Curriculum am WIPU findet vorwiegend in den Abendstunden unter der Woche statt.

Folgendene Gebühren fallen im Rahmen einer Ausbildung am WIPU an:

 

  • Aufnahmegebühr: 200,00 Euro   
  • Gebühr pro Semester: 400,00 Euro   
  • Gebühr Zwischenprüfung: 200,00 Euro
  • Gebühr Abschlussprüfung: 500,00 Euro   
  • Psychotherapiestunde (Einnahme), Variabler Kassensatz: punktwertabhängig        
  • Ambulanzabgabe: 15 %        
  • Raummiete pro Monat (je nach Belegung): 180,00 Euro

Ja. Für die Praktische Tätigkeit I und II (PT) konnten Kooperationsverträge mit Kliniken und psychotherapeutischen Institutionen geschlossen werden.

Der Vorstand des WIPU

Prof. Dr. Benigna Gerisch

Vorsitzende

Prof. Dr. Annette Streeck-Fischer

Sprecherin KJP

Prof. Dr. Bernd Ahrbeck

Prof. Dr. Tamara Fischmann