Die Internationale Psychoanalytische Universität (IPU) Berlin und das Hans Kilian und Lotte Köhler-Centrum (KKC) für sozial- und kulturwissenschaftliche Psychologie und historische Anthropologie an der Ruhr-Universität Bochum schreiben gemeinsam aus:

Postdoc Fellowship für Sozialpsychologie, Kulturpsychologie und Psychoanalyse

(Auf 12 Monate befristet)

Die Ausschreibung richtet sich an exzellente Wissenschaftler:innen, die ihre Promotion in den vergangenen drei Jahren mit einer herausragenden Dissertation im genannten Feld abgeschlossen haben. Besonders willkommen sind Bewerbungen von forschungsstarken Kandidat:innen, deren Kompetenzen und aktuelle Interessen im Feld der psychoanalytischen/tiefenhermeneutischen Sozialforschung und Kulturanalyse und/oder der interpretativen Kulturpsychologie liegen. Ausgeprägte Kenntnisse in qualitativen Forschungsmethoden sowie im Bereich der Subjekt-, Sozial- und Kulturtheorie werden ebenso vorausgesetzt wie die Fähigkeit und Bereitschaft zum interdisziplinären Denken und Arbeiten.

Rahmenbedingungen

Das Stipendium soll es dem Fellow ermöglichen, einem aktuellen Forschungsprojekt konzentriert nachzugehen und dabei von aufgeschlossenen Gesprächspartner:innen zu profitieren.

 

Fellows

  • werden für die Zeit eines Jahres gefördert, um an einem Habilitationsprojekt oder vergleichbaren Forschungsvorhaben arbeiten zu können, egal in welcher Phase des Projekts;
  • erhalten für 6 Monate einen Arbeitsplatz in Berlin, für weitere 6 Monate in Bochum (Reihenfolge flexibel), sodass die geförderten Personen von den spezifischen Stärken der IPU und des KKC profitieren können (regelmäßige Anwesenheit ebendort wird erwartet);
  • sollen in der ersten Jahreshälfte eine forschungsbezogene Veranstaltung (14-tägig oder als Blockveranstaltung) für fortgeschrittene Studierende anbieten, die exakt auf das eigene Forschungsthema und den aktuellen Stand des Projekts zugeschnitten ist, also seiner Weiterentwicklung dient; in der zweiten Jahreshälfte ist ein (ein- oder zweitägiges) wissenschaftliches Symposium mit drei bis fünf geladenen Gästen durchzuführen, die im Forschungsgebiet des Fellows als besonders ausgewiesene Expert:innen gelten.

Das Fellowship wird mit einem Stipendium von 3.000 Euro monatlich vergütet (ggf. zuzüglich Familienzuschlag, Versicherungsbeitrag). Das o.g. Symposium sowie eine aus der Kooperation mit der IPU und dem KKC hervorgehende Publikation werden von diesen Institutionen finanziert. In begrenztem Umfang werden auch Reisekosten übernommen. Unterstützung bei der Wohnungssuche und bei anderen den Forschungsaufenthalt betreffenden Aktivitäten wird gewährt. Eine studentische Hilfskraft kooperiert permanent mit dem Fellow und übernimmt z.B. Bibliotheks-, Recherche- und Organisationstätigkeiten.
Das Fellowship muss in der Zeit vom 1. Oktober 2022 bis 30. September 2023 wahrgenommen werden.

Ihre Bewerbung

Die Bewerbungsfrist endet am 15. August 2022.


Bewerbungsunterlagen enthalten

  • ein Anschreiben, aus dem die Motivation für die Bewerbung hervorgeht,
  • einen tabellarischen Lebenslauf (curriculum vitae), konzentriert auf den wissenschaftlichen Werdegang,
  • Promotionsurkunde und die Gutachten zur Dissertationsschrift,
  • ein vollständiges Schriftenverzeichnis,
  • kurze Ausführungen zu aktuellen Forschungsinteressen und -arbeiten,
  • kurze Ausführungen zur beruflichen Position und akademischen Tätigkeiten im weiteren Sinne (Mitarbeit bei Zeitschriften, Verlagen, Forschungsförderungs-institutionen etc.),
  • eine 3- bis 5-seitige, differenzierte Projektbeschreibung,
  • einen vorläufigen Titel/Plan für die obligatorische Lehrveranstaltung und das wissenschaftliche Symposium.

Bewerbungsunterlagen sind in digitaler Form (PDF) bei beiden Institutionen einzureichen:

Hans Kilian und Lotte Köhler-Centrum (KKC)
Lehrstuhl für Sozialtheorie und Sozialpsychologie
Zu Händen von Sandra Plontke
Universitätsstr. 150
GD Ebene 1, Raum 261
D-44780 Bochum
Tel.: +49 (0)234 32 - 28167 und
+49 (0)234 32 - 19823
E-Mail: kkc(at)rub.de

 


Internationale Psychoanalytische Universität (IPU)
Zu Händen von Katja Thiele
Stromstr. 3b
D-10555 Berlin
Tel.: +49 (0)30 300 117-520
E-Mail: katja.thiele@ipu-berlin.de