Die Vergangenheit verstehen, um die Zukunft zu gestalten

Einführung in Soziodrama und Psychodrama (10 Jahre IPU)


Wenn man ein individuelles, biographisches Thema inszeniert, spricht man von „Psychodrama“. Gruppenthemen und kollektive Anliegen können dagegen mittels „Soziodrama“ exploriert werden. Genau diesen Ansatz wollen wir für das Thema „10 Jahre IPU“ wählen. Wir werden einen genaueren Blick auf die Reise haben, die die IPU schon unternommen hat und auf die Menschen, die ihre Zukunft gestalten.

Soziodrama und Psychodrama haben beide ihren Ursprung in der Arbeit von Jacob Levy Moreno (1889–1974). Moreno war Zeitgenosse von Freud, wählte allerdings einen anderen Zugang, um schwierige und komplexe Themen bearbeitbar zu machen. Auf der einen Seite entwickelte er die meisten seiner Methoden für die Arbeit in Gruppen. Auf der anderen Seite legte er den Schwerpunkt viel stärker auf das Handeln als auf das Reden.

Die Leitung der Veranstaltung übernimmt Christoph Buckel. Er ist Psychologe und Soziodramatiker, der als Organisationsberater hauptsächlich im Bereich Change Management arbeitet. Sein Hauptinteresse liegt in der Kunst, individuelle und kollektive Bedürfnisse in eine Balance zu bringen.

Datum
31. Januar 2020, 18 bis 21 Uhr

Ort
Hörsaal 1 (3. OG), Stromstr. 2, 10555 Berlin