Dem Himmel so nahe. Diskursanalytische Studien zur Bedeutung von Geschlecht im Skifliegen und der Katholischen Kirche

Laufzeit: seit April 2022 / Projektteam: Phil C. Langer, Laura Linz, Niclas O‘Donnokoé & Claudius Wagemann

Projektbeschreibung
Sozialforschung interessiert sich (auch) dafür, wo (und warum, mit welchen Implikationen) unerwartete Unterschiede oder unerwartete Ähnlichkeiten auftreten. So untersucht ein interdisziplinäres und interuniversitäres Team aus den Fachrichtungen Sozialpsychologie, Soziologie und Politikwissenschaft (Phil C. Langer, Laura Linz, Niclas O‘Donnokoé und Claudius Wagemann) der Goethe-Universität Frankfurt/M. und der IPU Berlin aktuell Diskurse zur jüngst erfolgten Erlaubnis für Frauen, neben dem Skispringen auch die Disziplin des Skifliegens auf Wettbewerbsniveau auszuüben und führt einen systematischen Vergleich mit entsprechenden (und viel bekannteren) Diskursstrategien innerhalb der katholischen Kirche zur Einführung des Frauenpriesteramts durch. Dies soll mittelfristig in einer generellen Analyse münden, mit welchen diskursiven Strategien verhindert werden soll, dass Frauen zu Bereichen Zugang bekommen, die ihnen – auch in einer sich emanzipiert und aufgeklärt verstehenden Welt – immer noch verschlossen sind oder zu sein scheinen.