IPU News

Neuigkeiten und wichtige Hinweise

Termine Wintersemester 2017/2018

Öffentliche Veranstaltungen an der IPU im Wintersemester 2017/2018


OKTOBER

19.10.17, 20.00 Uhr, Hörsaal 1, Stromstraße 2
Eröffnung English Track und Eröffnung des Akademischen Jahres
„A Psychoanalytic Journey: When Origins Evolve into Application“
Prof. Shmuel Erlich

20.10.–21.10.17, 19.00 Uhr, Hörsaal 1, Stromstraße 2
Symposion: „Resonanz: Erfahrung, Bedeutung, Sinnsuche. Die Psychoanalyse im Gespräch mit ihren Nachbarwissenschaften.“
Prof. Dr. Christa Rohde-Dachser und Prof. Dr. Joachim Küchenhoff

26.10.17, 19.00 Uhr, Hörsaal 1, Stromstraße 2
„The Tensions Between Structure and Fluidity: Attending to the Rhythm and Tonality of Human Interaction”
Steven H. Knoblauch, Ph.D.

28.10.17, 15.00 Uhr, IPU
Deutsche Gesellschaft für Psychoanalyse und Musik
Tagung

NOVEMBER
10.11.–11.11.17, 14.00 Uhr, Hörsaal 2, Stromstraße 2
Internationale Forschungstagung PICOR II
Rhythmus - Balance - Resonanz. Psychoanalytic Interdisciplinary Conversation Research

10.11.17, 10.00 Uhr, Hörsaal 1, Stromstraße 2

„Eingewöhnung und Bindung in Forschung und Praxis“
Fachtagung in Kooperation mit der FH Potsdam

14.11.17, 19.00 Uhr, Hörsaal 1, Stromstraße 2
„Fromm's Place in the Interpersonal Tradition“
Sandra Buechler, Ph.D.

16.11.17, 17.00 Uhr, Hörsaal 2, Stromstraße 2
Informationsveranstaltung für Studieninteressierte

16.11.17, 20.00 Uhr, Hörsaal 1, Stromstraße 2
„`Ich bin im Gefängnis erwachsen geworden´ – Gewalt als Hoffnung zu überleben?“
Prof. Dr. Evelyn Heinemann

DEZEMBER
1.12.17, 20.00 Uhr, Hörsaal 1, Stromstraße 2
Öffentlicher Vortrag
Prof. Dr. Sander Gilman

16.12.17, 9.30 Uhr, Hörsaal 1, Stromstraße 2
„Pathologie und Normalität in der Gegenwart“
Gemeinsames Symposion der IPU Berlin und des Sigmund-Freud-Instituts Frankfurt/M.

JANUAR 2018
12.1.–13.1.18, 20.00 Uhr, Hörsaal 1, Stromstraße 2

„Homosexualität und Psychoanalyse“
Tagung

26.1.18, 17.00 Uhr, Hörsaal 1, Stromstraße 2
Abschlussfeier

31.1.18, 20.00 Uhr, Hörsaal 1, Stromstraße 2
Öffentlicher Vortrag
Prof. Dr. Luise Reddemann