IPU News

Neuigkeiten und wichtige Hinweise

Liebeswunsch, Leidenschaft und Obsession bei suizidalen Frauen

Öffentlicher Vortrag von Prof. Dr. Benigna Gerisch am 27. April 2017

Wir laden herzlich ein zum Vortrag „ ‚Zugrund gerichtet wach ich ruhig auf’: Liebeswunsch, Leidenschaft und Obsession bei (suizidalen) Frauen“ von Frau Prof. Dr. Benigna Gerisch (IPU) am Donnerstag, dem 27. April 2017 um 20.00 Uhr in der IPU Berlin, Hörsaal 1 in der Stromstr. 2, 3. OG, 10555 Berlin.

Frauen unternehmen doppelt so häufig Suizidversuche wie Männer und tragen ein ungleich höheres Risiko, an einer Depression zu erkranken. Abgesehen von traditionell medizinisch-psychiatrischen Erklärungsversuchen, in denen üblicherweise hormonelle, genetische und genderspezifische Faktoren als relevant gelten, wird seit Freuds bahnbrechender Arbeit „Trauer und Melancholie“ in psychoanalytischen Konzeptualisierungen ein zentrales Verlusterlebnis, meist eines geliebten und unverzichtbaren Objektes, als ätiologisch bedeutsam für die depressiv-suizidale Entwicklung diskutiert.

Während klinische Erfahrungen zeigen, dass Männer und Frauen gleichermaßen infolge von Trennungserlebnissen suizidal dekompensieren, zeichnen sich nicht nur empirisch, sondern auch psychodynamisch bedeutsame geschlechtsspezifische Unterschiede ab. Dies wirft die Frage auf, ob Frauen anders als Männer an der Liebe verzweifeln. Anhand von Fallvignetten und Beispielen aus der Belletristik soll die Klammer von Weiblichkeit, Leidenschaft, Obsession und Suizidalität aufgemacht werden, die an einer ganz entscheidenden Schnittstelle konvergiert, gleichsam „lokalisiert“ werden kann, nämlich dort, wo Seele und Körper untrennbar miteinander verwoben sind.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.