IPU News

Neuigkeiten und wichtige Hinweise

Lewis Kirshner im Gespräch mit Andreas Hamburger

Am 15. November 2013 in der Bibliothek der International Psychoanalytic University

Im Bibliotheksgespräch (in englischer Sprache) wird Lewis Kirshner anhand einer Trauma-Fallstudie seine Theorie der intersubjektiven Figuration entwickeln: Figurations of Trauma in Intersubjective Psychoanalysis – A Case Discussion.

Flyer Download

Prof. Lewis A. Kirshner, Harvard Medical School, ist ein wichtiger Fürsprecher der europäischen Psychoanalyse in den Vereinigten Staaten. Seine Schriften über französische Philosophie und Psychoanalyse fanden beträchtliche Resonanz (Althusser, Lacan, Anzieu, Laplanche u. a.), so seine Bücher „Having a Life: Self-Pathology After Lacan“ (2004) und „Between Winnicott and Lacan: A Clinical Engagement“ (2011). Derzeit befasst er sich mit dem zunehmenden Interesse an Intersubjektivität und dem Begriff der „Figuration“.

Prof. Dr. Andreas Hamburger vertritt Entwicklungstheorie, Diagnostik und Intervention an der IPU Berlin.

Organisatorische Hinweise
Freitag, 15. November 2013
Beginn 20.30 Uhr
Eintritt frei

Veranstaltungsort ist die Bibliothek der IPU Berlin, Stromstraße 2, 2. OG, 10555 Berlin.

Alle Termine werden auf der Website der IPU sowie auf Facebook veröffentlicht. Interessenten, die gerne per E-Mail über die Termine informiert werden möchten, können den kostenlosen Newsletter 'IPU Campus-News' abonnieren.