IPU News

Neuigkeiten und wichtige Hinweise

Gutachten zum Förderbedarf von Kindern mit emotional-sozialen Entwicklungsstörungen

Expertise von Prof. Ahrbeck von der IPU Berlin erzeugt große Presseresonanz

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) fordert, der Staat müsse mehr tun, damit Inklusion gelingt. Diese Forderung basiert auf den Erkenntnissen einer kürzlich im Auftrag des VBE erstellten Expertise von Bernd Ahrbeck, Professor für Psychoanalytische Pädagogik an der IPU Berlin, zum Förderbedarf von Kindern mit emotional-sozialen Entwicklungsstörungen (ESE). Prof. Ahrbecks Gutachten verdeutlicht, dass verhaltensauffällige Schüler an Regelschulen besser betreut werden müssen.

Die Zahl verhaltensauffälliger Kinder mit entsprechendem Förderbedarf ist in den vergangenen Jahren enorm gestiegen. Die bis dato aktuellsten Zahlen der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK) verzeichnen einen Anstieg von rund 46.000 (2005) auf über 85.000 im Schuljahr 2015/2016.

In den Medien ist die Diskussion um das Thema „Inklusion“ derweil voll entfacht. Die regionale und überregionale Presse berichtete darüber ebenso wie ihre Internetableger und bewirkten ihrerseits zahlreiche Kommentare und Reaktionen der Leserschaft.

Weitere Informationen