IPU News

Neuigkeiten und wichtige Hinweise

Gruß des Präsidenten zum Jahresausklang

Das zweite Jahr der noch jungen IPU Berlin geht in wenigen Tagen zu Ende. Die Hochschule kann stolz sein auf das Erreichte: Insbesondere die psychologischen Studiengänge haben ein starkes Interesse geweckt, sodass mehr als 300 Studierende für das WS 2011/12 eingeschrieben sind. Der Personalbestand von 11 festangestellten Professoren und zahlreichen wissenschaftlichen Mitarbeitern, Gastprofessoren und Lehrbeauftragten reichte soeben aus, die erforderliche Lehrkapazität aufzubringen.

Im kommenden Jahr sollen neue Studiengänge hinzukommen: Ein Master of Arts Psychoanalytische Kulturwissenschaften und ein strukturiertes Promotionsprogramm "Psychodynamische Psychotherapie", das sich insbesondere an Psychologen und Ärzte wendet, die sich in der Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten befinden. Später im Jahr soll dann ein MA Psychosentherapie in Kooperation mit der Charité, der Alice Salomon und der Katholischen Hochschule Berlin und dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf eingerichtet werden. Dementsprechend werden zu Jahresbeginn eine Reihe von Hochschullehrerstellen ausgeschrieben werden, sodass die IPU in der Lehre, aber auch in der Forschung noch produktiver werden wird.

In der Fachöffentlichkeit ist die IPU bereits sehr bekannt, und die Vorbehalte, die in der öffentlichen Verwaltung gegenüber einer psychoanalytisch ausgerichteten privaten Universität zu erkennen waren, schwinden zusehends. Erst vor wenigen Tagen bestätigte das Landesamt für Gesundheit und Soziales der IPU, dass ihre beiden Studiengänge BA und MA Psychologie die Voraussetzungen für die Aufnahme in eine nachfolgende Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten voll und ganz erfüllen.

Leider wird uns mit dem Jahresende unser Kanzler, Herr Chodzinski, verlassen. Sein Nachfolger, Dr. Helmut Polzer, wird sich in diesen Tagen selbst auf dieser Website vorstellen.

Ich wünsche allen Mitgliedern der IPU, den Hochschullehrern, den Mitarbeitern in der Verwaltung und insbesondere den Hauptpersonen unserer Universität, den Studierenden, ein friedvolles Weihnachtsfest und einen ermutigenden Übergang in das neue Jahr 2012.

Prof. Dr. Jürgen Körner
Präsident der IPU