IPU News

Neuigkeiten und wichtige Hinweise

Fortbildung Psychotherapie der Emotionen II

Wiederholung – Seminarzyklus – Bedeutung von Emotionen in der Entstehung und Behandlung von Krankheiten

Schwerpunkte: Traumaverarbeitung, Depressionen, Borderline-Behandlung, das Konzept der sicheren Bindung, Methoden der Ressourcenorganisation und Traumaexposition

Grundlagen, Methoden, Videodemonstration
Die moderne Emotionsforschung hat das Wissen über seelische Erkrankungs- und Heilungsprozesse stark erweitert und hilfreiche therapeutische Strategien ermöglicht in der Arbeit mit emotional bedingten Krankheitsbildern.

Sehr verdeutlicht hat sich, dass sichere Bindung in der Kindheit wie im Erwachsenenleben mit Gegenwartsmomenten des emotionalen Kontaktes beginnt. Darauf aufbauend kann in der Therapiestunde systematisch die Emotionsverarbeitung und Emotionsregulation verbessert werden mit speziellen Methoden der Ressourcenorganisation, der Traumaexposition und der Mentalisierung.

Eine emotionspsychologisch fundierte Arbeitsweise lässt sich gut in die Richtlinienverfahren und in die stationäre Psychotherapie integrieren und lässt sich sehr gut modifizieren für die Behandlung spezieller Krankheitsbilder. Im Seminar wird exemplarisch auf Traumafolgestörungen, depressive Erkrankungen und Borderlinestörungen eingegangen.

Das Blockseminar findet 2-tägig statt mit insgesamt sieben 90-minütigen Seminareinheiten. Es führt zunächst in die Grundlagen der Emotionsforschung ein, insbesondere in Säuglingsforschung, Bindungstheorie und Neurobiologie. Darauf aufbauend werden die therapeutischen Strategien dargestellt (mikroanalytische Arbeit mit dem Gegenwartsmoment, EMDR, Prozessdeutung) und in Videoaufnahmen gezeigt. Auf Wunsch ist Live-Arbeit mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern möglich.

Prof. Dr. med. Reinhard Plassmann ist Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Facharzt für psychotherapeutische Medizin, Lehr- und Kontrollanalytiker der DPV, EMDR-Therapeut und Gastprofessor an der IPU.

Termine
Freitag, 4. Mai 2018 von 9:00 bis 17:30 Uhr
Samstag, 5. Mai 2018 von 9:00 bis 15:00 Uhr

Teilnahmevoraussetzung
Die Teilnehmergebühr beträgt 380 € inkl. Kaffeepausen, für Kandidaten und Studierende 190 €. Interessenten wenden sich bitte per E-Mail an info(at)ipu-berlin.de

Das Blockseminar wird voraussichtlich mit 14 Weiterbildungspunkten zertifiziert. Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die an mindestens drei Seminaren aus diesem Zyklus teilgenommen haben, bekommen die erfolgreiche Teilnahme am Kurs „Psychotherapie der Emotionen“ bestätigt.

Falls Sie inhaltliche Fragen zu dem Seminar haben, so schreiben Sie einfach direkt eine E-Mail an prof.plassmann(at)gmx.de

Anmeldung
Bitte senden Sie Ihre Anmeldung bis zum 6.4.2018 an info(at)ipu-berlin.de

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekommen nach der Anmeldung vor Seminarbeginn Literatur zugeschickt. Es ist sehr willkommen, wenn sie in die Seminare Erfahrungen aus eigenen Behandlungen einbringen.

Die Anmeldung wird erst gültig nach Eingang des Kostenbeitrags auf folgendes Konto:

Donner und Reuschel
IBAN: DE35 2003 03 0001 1806 9100
BIC: CHDBDEHHXXX
Verwendungszweck: 8020 Seminarzyklus 2

Bis zum Ablauf des 14. Tages vor Beginn der Veranstaltung kann die Teilnahme durch eine formlose E-Mail an info(at)ipu-berlin.de storniert werden. In diesem Fall wird die Gebühr ohne Abzug zurückerstattet. Ab diesem Zeitpunkt ist eine Stornierung nicht mehr möglich.