IPU News

Neuigkeiten und wichtige Hinweise

Festakt zur Eröffnung des Erich Fromm Study Center an der IPU Berlin

Erich Fromm Study Center im Beisein des Stifters Prof. h.c. Karl Schlecht feierlich eröffnet

Am Abend des 13. Dezember 2016 fand der Festakt statt zur Eröffnung des Erich Fromm Study Center (EFSC) an der International Psychoanalytic University (IPU) Berlin.

Ermöglicht wird diese Einrichtung durch die großzügige Förderung der Karl Schlecht Stiftung (KSG). Der Präsident der IPU, Prof. Dr. Martin Teising, dankte Karl Schlecht, der sich mit der gemeinnützigen Karl Schlecht Stiftung für das Denken des Psychoanalytikers, Philosophen und Sozialpsychologen sowie Bestsellerautors Erich Fromm einsetzt, ausdrücklich für dessen herausragendes Engagement.

Die Stiftungsprofessur wird von Prof. Dr. Thomas Kühn besetzt, der seine Antrittsvorlesung hielt mit dem Titel „Kritisch, kühn, kreativ – Der humanistische Ansatz von Erich Fromm im Spiegel gesellschaftlicher Herausforderungen“. Prof. Kühn wird an der IPU Arbeits- und Organisationspsychologie lehren und für den berufsbegleitenden Masterstudiengang Organisational Studies verantwortlich zeichnen. Dr. Funk, IPU-Stiftungsdozent der KSG, sprach zum Thema „Die Bedeutung Fromms für eine Analytische Sozialpsychologie“.

Das Lehr-, Fort- und Weiterbildungsinstitut generiert Lehraufträge und -veranstaltungen an der IPU und einen jährlichen Workshop in englischer Sprache für jüngere Fromm-Forscher aus der ganzen Welt, in enger Kooperation mit dem Erich Fromm Institut Tübingen (EFIT). Die erste Erich Fromm Vorlesung wurde in diesem Jahr am 13. Oktober 2016 von Prof. Rudnytsky aus Florida gehalten.

Die Ergebnisse des ersten Erich Fromm Forschungslabors sind bereits publiziert, herausgegeben von Rainer Funk und Neil McLaughlin unter dem Titel „Towards a Human Science – The Relevance of Erich Fromm for Today“ (Psychosozial-Verlag, Gießen). Eine weitere Veranstaltung des Forschungslabors ist für 2017/18 geplant.

Das Volumen der Förderung der Karl Schlecht Stiftung für diese Projekte beträgt über fünf Jahre ca. 950.000 €.