IPU News

Neuigkeiten und wichtige Hinweise

Ab Mitte Januar für MA Psychosentherapie bewerben

Bewerbungen für den neuen Studiengang Master of Arts (MA) Integrierte Versorgung bei psychotisch erkrankten Menschen (Psychosentherapie) sind ab Mitte Januar möglich. Der neue Studiengang startet erstmalig im Sommersemester 2013. Er wird gemeinsam von der International Psychoanalytic University (IPU) Berlin und drei weiteren Hochschulen, der Charité - Universitätsmedizin Berlin, der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin und dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, angeboten werden. Die Zusammenarbeit dieser vier Hochschulen ermöglicht auf einzigartige Weise die Integration sehr unterschiedlicher professioneller Kompetenzen, die sämtlich in der Arbeit mit psychotisch kranken Menschen gebraucht werden: Eine psychodynamische, eine medizinische und pharmakologische, eine sozialarbeiterische und eine sozialpsychiatrische Kompetenz.

Der Masterstudiengang "Psychosentherapie" ist angelegt als achtsemestriges, berufsbegleitendes und weiterbildendes Studium. Da sich der Studiengang an berufserfahrene Psychologen, Ärzte, Pädagogen und andere Sozialberufler mit einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss richtet, können Studierenden aufgrund von nachweislicher Praxiserfahrungen und Grundlagenwissen die ersten zwei Semester (Grundstudium) anerkannt werden. Dementsprechend umfasst der Studiengang vier Semester des Kernstudiums und wird mit einem Zertifikat abgeschlossen. Interessierte Studierende können daran zwei Semester eines Aufbaustudiums anschließen, in denen sie eine Masterarbeit anfertigen und sich für Führungsaufgaben in therapeutischen und psychosozialen Einrichtungen qualifizieren.