IPU News

Neuigkeiten und wichtige Hinweise

4. Werkstatt der Psychotherapeutischen Hochschulambulanz

Forschungswerkstatt zum Thema Psychotherapie im dritten Lebensalter am 15. und 16. Mai 2015

Der Prozess des Alterns bringt irreversible Veränderungen mit sich.

Viele dieser Veränderungen sind schmerzlich: der Verlust von Arbeit oder sozialen Rollen, der Tod eines Partners oder anderer nahestehender Personen kann in die Vereinsamung führen, körperliche Erkrankungen häufen sich, frühere Traumatisierungen zeigen Spätfolgen. Es gibt jedoch Hinweise, dass Psychotherapie im dritten Lebensalter zu „gesundem“ Älterwerden beiträgt.Allerdings gibt es für die psychodynamische Psychotherapie älterer Menschen keine ausreichende Studienlage.

Die Forschungswerkstatt soll sich mit diesem Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln befassen, in Vorträgen von Univ.-Prof. Dr. Gereon Heuft (Münster), Prof. Dr. Dorothea Huber (München/Berlin), Prof. Dr. Karl-Heinz Ladwig (München), Prof. Dr. Meinolf Peters (Marburg/Bad Hersfeld), Prof. em. Dr. Hartmut Radebold (Kassel), Dipl.-Psych. Doreen Röseler (Berlin) und Prof. Dr. Klaus Siblewski (München/Hildesheim). Das Programm finden Sie im Anhang.

Wir freuen uns darauf, Sie bei uns begrüßen zu dürfen.

Prof. Dr. Martin Teising, Präsident der IPU
Prof. Dr. Heinrich Deserno, Leiter der IPU-Hochschulambulanz
Prof. Dr. Dr. Dorothea Huber, Leiterin der IPU-Forschungskommission
Prof. Dr. Lutz Wittmann, stellv. Leiter IPU-Hochschulambulanz