Ambulanz

Psychotherapeutische Hochschulambulanz der IPU

Praktikum

Praktikum in der Psychotherapeutischen Hochschulambulanz

Die Hochschulambulanz der International Psychoanalytic University Berlin bietet Studierenden der Psychologie die Möglichkeit, im Rahmen eines Praktikums einen Einblick in ihre verschiedenen Tätigkeitsfelder zu bekommen.

Praktikumsinhalte sind die Mitarbeit an administrativ-organisatorischen Abläufen, die Begleitung von TherapeutInnen bei der klinischen Arbeit (beispielsweise die Teilnahme an Erstgesprächen), die Teilnahme an Fallbesprechungen sowie die Unterstützung von Forschungsprojekten und spezifischen Arbeitsgruppen.

Umfang und Zeiträume des Praktikums werden individuell vereinbart. Grundsätzlich kann das Praktikum in der Hochschulambulanz nur in Teilzeit über ein ganzes Semester abgeleistet werden. Je nach abzuleistendem Umfang bedeutet dies ca. 10-15h an ca. zwei Tagen pro Woche. Eine schriftliche Bewerbung sollte ein Motivationsschreiben und einen Lebenslauf mit Hinweisen auf spezifische Vorerfahrungen/Kenntnisse und soziale Kompetenzen der BewerberInnen enthalten.

Interessierte Studierende richten Ihre schriftliche Bewerbung an:
Psychotherapeutische Hochschulambulanz IPU
Ambulanzleitung
Alt-Moabit 90C, 1. OG
D-10559 Berlin
Tel.: 030 300 117-800
E-Mail: sekretariat(at)ha.ipu-berlin.de

Ambulanz Kontakt
Psychotherapeutische Hochschulambulanz
Koordination
Uta Grundmann, M.A.
Eva Blomert, M.A.

IPU Berlin
Alt-Moabit 90C, 1. OG
10559 Berlin

Tel.: 030 300 117-800
Fax.: 030 300 117-809

sekretariat(at)ha.ipu-berlin.de

Anmeldungen und Terminabsprachen
Telefonische Sprechzeiten sind Montag bis Donnerstag von 9:30 bis 12:30 Uhr. Terminabsprachen sind verbindlich. Zum Erstgespräch ist die Versicherten‐Karte mitzubringen.

Kosten der Behandlung
Die Ambulanz ist gemäß §117 SGB V ermächtigt, die erbrachten Leistungen mit den gesetzlichen Krankenkassen abzurechnen. Auch Privatversicherte können die Rechnungen bei ihren Kassen einreichen. Interessenten an den Studien der Hochschulambulanz wenden sich bitte an die angegebenen Telefonnummern bzw. Mailadressen der Studienmitarbeiterinnen.